Immobilienpreise gehen wegen BER in den Keller

Der Fluglärm, der am künftigen Airport erwartet wird, lässt derweil die Immobilienpreise in der Umgebung sinken.

Wie aus einer am 12.09.12 veröffentlichten Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) hervorgeht, sank der Verkaufspreis von Häusern und Wohnungen um bis zu ein Drittel. Am stärksten ist der Preisverfall demnach in Schönefeld und im Süden Berlins, in Köpenick und im südlichen Neukölln, ausgeprägt.

Für die Studie hat das DIW mehr als 6.000 Anzeigen von drei Internet-Immobilienportalen ausgewertet, die kurz nach dem Bekanntwerden der geänderten Flugrouten erschienen waren.


http://www.diw.de/de/diw_01.c.407973.de/themen_nachrichten/der_flughafen_berlin_brandenburg_kommt_immobilienbesitzer_teuer_zu_stehen.html

Keine Kommentare:

Kommentar posten