"Schaden durch fachfremde Mannschaften"

E-Mail an die BI Gosener Wiesen vom 15.04.2015:

Sehr geehrte Damen und Herren, 
 mit erschrecken musste ich feststellen wie die linke mit dem Thema Flughafen BER umgeht. Es ist eine Schande wie die von mir gewählten Vertreter viel gutes Geld in Schönefeld sinnlos verschleudern. Immer mehr Fachleute sehen schon während der Eröffnung des BER ein Chaos auf die Stadt zukommen. Der BER wird in der vorliegenden Ausbaugröße den Verkehr vom ersten Tag nicht abfertigen können. Massive Probleme werden der Öffentlichkeit verschwiegen und zwar keine die den Bau betreffen, sondern vielmehr wie der BER betrieben werden soll? Zu viele Fehler sind von Schwarz & Co. gemacht worden, zuviel ist die Öffentlichkeit belogen worden und zuviel Schaden hat Wowereit mit seiner fachfremden Mannschaft hinterlassen. 

Es gibt derzeit keinen belastbaren Plan, wie man dem massiven Wachstum und zu erwartenden Boom am BER begegnen will. Abgesehen davon, die linke schert sich doch einen feuchten Schmutz um die Anwohner, sonst würde sie sich anderst verhalten. Aber es gibt ja den weltbesten Schallschutz, ich denke selbst in der JVA kann man Nachts mit offenem Fenster schlafen, die Anwohner wohl leider nicht. Gibt es dann auch schallgedämpfte Buddelkästen, Spielplätze, Schwimmbäder? 

Mit freundlichen nachdenklichen Grüssen 
Nadine Reich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen